Veranstaltungen

Sommerleseclub mit MINT-Mach-Mittwoch in der Stadtbibliothek mit MINT 4.OWL

 

{#Vom-Spielzeug-zum-Werkzeug-2048x1365}VR und AR erleben

Am 13.07.2022 gibt es von 10 -13 Uhr den dritten Workshop aus unserer neuen Reihe "MINT-Mach-Mittwoch" 

Du wolltest schon immer mal unsere Erde in der Hand halten oder Organe in 3D betrachten? Oder mit der Hilfe eines Tablets eine Bombe entschärfen? Nun, das und noch vieles mehr ist mit Virtual Reality und Augmented Reality möglich! Vielleicht kennst du sogar ein paar Computerspiele, die dich mit Virtual Reality in eine völlig neue Welt versetzen.

Technische Systeme greifen immer mehr in unsere Wahrnehmung ein und generieren im Fall von Virtual Reality eine komplett neue Umgebung. Aber auch unsere reale Umgebung kann mittels Augmented Reality computergestützt durch viele nützliche Informationen erweitert werden, um uns im Alltag zu unterstützen. In diesem Workshop bekommst du durch viele verschiedene Spiele und Anwendungen einen Einblick in den Bereich der Virtual und Augmented Reality und erfährst, wie diese funktionieren.

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Jahren. Anmeldungen bitte online hier.

Sommerleseclukkinder erhalten eine Stempel im Leselogbuch für die Teilnahme

Das Angebot ist für Jugendliche kostenfrei, da es im Rahmen des geförderten Projektes MINT Community 4.OWL stattfindet.

 

Sommerleseclub und Sommerlesungen in der Stadtbibliothek

{#Bild Buchcover Graf}Kinderbuch-Lesung „Tinka Knitterflügel - Heldin in Ringelsocken“ mit Maren Graf 

Alle Feen haben eine Mission. Na ja, fast alle. Denn Tinka Knitterflügel ist noch auf der Suche. Eine Schnullerfee ist sie ganz sicher nicht! Aber auch die Aufträge als Zahnfee und Glücksfee enden im Chaos. Als Tinka schließlich auch die letzte Prüfung vermasselt, fliegt sie heimlich nachts auf eigenen Flügel in die Menschenwelt. Und stürzt kopfüber in ihr größtes Abenteuer … Eine Fee sucht ihre Mission - chaotisch und eigenwillig, aber immer mit ganz viel Herz. 

Eine spannende und magische Lesung für Kinder ab 6 Jahren 

Sommerleseclukkinder erhalten eine Stempel im Leselogbuch für die Teilnahme

20. Juli 2022 um 11.00 Uhr in der Stadtbibliothek - kostenfrei - 

Verbindliche Anmeldung erforderlich:

Tel.: 05258 - 21151 

E-Mail: stadtbibliothek@salzkotten.de

 

 

 

 

 

 Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen     {#01-Logo-Ministerium-Kultur-und-Wissenschaft-c5686365dcf697bg67c80b9136ccd018} 

Sommerlesungen in der Stadtbibliothek

{#Hammesfahr_PStille_Befreiung_220091_300dpi}Die „Sommerlesungen in der Stadtbibliothek“ werden hochspannend mit Petra Hammesfahr mit ihrem neuen Roman „Stille Befreiung“.

Mit achtzehn will Sandra unbedingt der Bevormundung in ihrem Elternhaus entfliehen. Ronnie scheint dafür genau der richtige Mann zu sein. Die Warnungen ihrer Familie schlägt sie in den Wind, realisiert aber schon kurz nach der Hochzeit, dass sie einem Blender auf dem Leim gegangen ist. Erst zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter schafft sie den Absprung. Sandra zieht mit der Kleinen als Pflegerin für die schwerbehinderte Rebekka in deren Haus. Alle Hoffnung auf ein neues Leben zerbricht, als sie dort eines Nachts überfallen wird. Noch ahnt sie nicht, dass der wahre Albtraum erst begonnen hat … 

Kaum eine Spannungsautorin fühlt sich so intensiv in das Leben und Erleben ihrer Figuren und deren Milieus ein wie Bestsellerautorin Petra Hammesfahr. Ihre faszinierenden Lesungsauftritte haben viele in eindrücklicher Erinnerung. Nun legt die Meisterin des im alltäglichen Sozialdrama wurzelnden Kriminalromans mit „Stille Befreiung“ ein neues Buch vor, dessen Menschen und Milieus man nicht so leicht hinter sich lässt. Sie erzählt darin mit gewohnt psychologischer Finesse für die innere Motivation ihrer Protagonisten, wie eine junge Frau anstelle des beabsichtigten Ausbruchs aus dem Elternhaus in eine toxische Beziehung und damit in eine fatale Spirale wechselseitiger Abhängigkeiten gerät, die nicht nur sie selbst in große Gefahr bringt. Petra Hammesfahr wurde mit ihrem Longseller »Der stille Herr Genardy« einem großen Lesepublikum bekannt. Seitdem erobern ihre Spannungsromane die Bestsellerlisten, sie wurden mit Preisen ausgezeichnet und verfilmt. So ist die erfolgreiche Netflix-Serie »The Sinner« mit Bill Pullman in der Hauptrolle auf Grundlage von »Die Sünderin« entstanden. Die Autorin lebt in der Nähe von Köln.

 

Mittwoch, 24. August 2022, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Salzkotten

Karten im Vorverkauf: 5 Euro - An der Abendkasse: 7 Euro -  Für Mitglieder des Fördervereins kostenlos.

Anmeldungen und Kartenvorverkauf: Stadtbibliothek Salzkotten Tel.: 05258 – 21151 E-Mail: stadtbibliothek@salzkotten.de

Vorverkauf: in der Stadtbibliothek und in der Buchhandlung Meschede

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen     {#01-Logo-Ministerium-Kultur-und-Wissenschaft-c5686365dcf697bg67c80b9136ccd018} 

und vom{#Förderverein}

"Erzählcafé am Morgen / 55Plus"

Das Erzählcafé wird in Kooperation mit der "VHS vor Ort" und mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins der Stadtbibliothek durchgeführt.

ACHTUNG: Der VHS vor Ort wird die Nutzung der Räumlichkeiten überlassen unter Beachtung der gültigen Hygienemaßnahmen der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mi. 31.08.2022  Mein Name, das bin ich!

Der Name sagt etwas über die Einzigartigkeit des Bezeichneten aus. Mit Namen werden Erwartungen, Wünsche oder Hoffnungen auf das Neugeborene übertragen. Namen kennzeichnen Menschen, Namen sind Träger von Lebensgeschichte. Namensgebungen sagen etwas über gesellschaftliche Entwicklungen aus. Sie spiegeln Zeittrends. Mögen Sie Ihren Namen? Wem haben Sie ihn zu verdanken? Wie hat ihr Vorname Ihr Leben beeinflusst? Der Austausch über den eigenen Namen ermöglicht lebendige Erinnerungen.

Teilnehmerzahl: min. 8 / max. 14, gebührenfrei, Vorannmeldung unbedingt erforderlich.

Vorannmeldung unbedingt erforderlich

Mi. 5.10.2022 Mit allen Sinnen dem Leben zugewandt – Sehen, Hören, Tasten, Schmecken….

Die Aktivierung unserer Sinne ist das Tor zur Welt. Ohne entsprechende Sinneseindrücke und deren Verarbeitung bleibt uns die Welt mit all ihren Phänomenen verschlossen. Sinneswahrnehmungen als Voraussetzung für Lebendigsein, für eindrucksvolle Erlebnisse und tiefe Erfahrungen. In diesem Erzählcafé können wir diese Erlebnisse und Erfahrungen erinnern und miteinander austauschen.

Mi. 9.11.2022 Schlüssel – ein Gebrauchsgegenstand, dem wir viele Erfahrungen und Erlebnisse verdanken

Schlüssel können Türen öffnen, ausschließen, abschließen, zuschließen, verschließen, können verlorengehen, können wiedergefunden werden… In diesem Erzählcafé können wir uns über die verschiedenen Schlüsselerlebnisse austauschen

Mi. 14.12.2022 Wo ist nur die Zeit geblieben…?

So fragen wir uns oft am Ende eines Jahres. Zeit vergeht nämlich unterschiedlich. Manchmal vergeht sie wie im Nu und ein anderes Mal dauert sie ewig. Wie haben wir die Zeit in diesem Jahr erlebt? Was hat sie mit uns gemacht und was haben wir aus ihr gemacht?

mehr...

In meinem Konto anmelden.



In meinem Konto anmelden.